Wintersonnenwende an den Externsteinen

Es ist schön, die Jahreskreisfeste in Gemeinschaft zu feiern. Der Großmütterkreis der Externsteine lädt ein, am Samstag, 21.12.2019 um 13 Uhr, an den Externsteinen die Wintersonnenwende gemeinsam zu begehen. Auf einer Wiese gegenüber den so mächtig aufragenden Steinen beginnt das Treffen, mit Trommeln, Rasseln und Singen.

„Im Schutz der Bärin“, so ist die Zeremonie überschrieben. Der Bär ist eins der bekanntesten Tiere, die sich im Winter in ihre Höhlen zurückziehen und Winterschlaf halten. Sich zurückziehen, in die Höhle, ins Bett, in die Traumzeit, das ist eine der Lehren der Bärin. Sich von äußeren Aktivitäten zurückziehen, in einen passiv wirkenden, innerlich jedoch sehr aktiven, empfänglichen Zustand begeben. Im Schweigen, in der Ruhe kann plötzlich, unerwartet Klarheit auftauchen. Über das, was wichtig ist im neuen Jahr, was ins Leben kommen will, genährt werden möchte.

Diese Verbindung zur Bärenkraft kann wachsen durch die Teilnahme an dem Jahreskreisfest zum Winteranfang.

P.S. Unter www.grossmuetterkreis-der-externsteine.de findet ihr weitere Informationen.

1 Gedanke zu „Wintersonnenwende an den Externsteinen“

  1. Liebe Cornelia,
    gern wäre ich bei Euch.
    Gleich kommt mir unser Besuch bei den Externsteinen in den Sinn, den ich in sehr sehr positiver Erinnerung habe.
    In Gedanken bin ich bei Euch.
    Eine gute Zeit wünscht Monika

    Antworten

Schreibe einen Kommentar