Was Nadelbäume mit kreisenden Gedanken zu tun haben

Wie können wir die Gedankenmühle im Kopf zum Stillstand bringen? Auf einer schamanischen Reise erhielt ich eine überraschende Antwort, wie wir Menschen kreisende Gedanken loswerden können. Wir können sie an die Nadelbäume abgeben! Geht unter Fichten oder Tannen entlang, am besten lasst ihr euren Kopf samt des Gedankenwirrwarrs von herunterhängenden Ästen abstreifen, war die Antwort.

Eine Freundin, die viel im Wald unterwegs ist, bestätigte diese Aussage. „Ich streife oft mit den Händen an den Zweigen von Nadelbäumen entlang,“ erzählte sie. „Die verschiedenen Arten fühlen sich unterschiedlich an. Und mir ist aufgefallen, dass mich das aus dem Kopf raus bringt, ins Herz.“

Paracelsus hat gesagt „Wer heilt, hat recht“. Ausprobieren kostet nichts und hat keine Nebenwirkungen!

Schreibe einen Kommentar