Kinder, Filme, Handys… Schamanisches

Meine Enkelkinder und ihre Freund/innen, alle fahren auf Handys und Filmen ab. Nicht einfach für die Eltern, den Medienkonsum im Griff zu behalten. Und was als netter, harmloser Kinderfilm verkauft wird – auch auf öffentlich-rechtlichen Sendern – entpuppt sich manchmal als Horror. Ich war jedenfalls kürzlich so entsetzt, dass ich an den Sender, Kika, schrieb. Und mit einer Freundin eine schamanische Reise machte und um Unterstützung gegen die Vergiftung der nachfolgenden Generation durch Medien bat.

Auf der Reise zeigte sich eine mächtige weiße, weibliche Energie in der Mitte eines großen Kreises. Von ihr gingen Leinen mit bunten Wimpeln in alle Richtungen aus, und am Rand des Kreises entstand durch ihre Kraft ein Wall. Langsam fanden sich Kinder mit ihren Ahn/innen aus sämtlichen Erdteilen ein, zunächst verwundert darüber, wo sie sich plötzlich befanden. Dann versammelten sich alle auf dem Wall, fassten sich an den Händen und sangen ein Lied:

„Die Sonne war immer da, der Himmel war immer da, die Mama war immer da, und immer werde ich da sein.“

Gemeinschaft und Anbindung, an die Vorfahren, Himmel und Erde, schaffen Zuversicht.

Schreibe einen Kommentar