Eine Kerze für Fridays for Future

Auf einer schamanischen Reise fragte ich, wie die jungen Menschen, die freitags auf die Straße gehen und für andere, gute Lebensbedingungen demonstrieren, unterstützt werden können.

Mein Ratgeber aus der Geistwelt sagte zunächst, dass es gut sei, dass es sich um eine weltweite Bewegung handelt, in den reichen Ländern des Nordens engagieren sich Schüler und Schülerinnen genauso wie im Süden. Und er betonte, dass es wichtig sei, dass die jungen Leute kreativ vorgehen, nicht hart werden in ihrem Verhalten. Kreativ sein bedeutet in diesem Zusammenhang, neben der Präsenz auf der Straße alle menschlichen Möglichkeiten zum Erreichen der Ziele auszuloten: Verstand, Gefühl und Spiritualität.

Den Verstand einsetzen, um klug zu handeln sowie um neue technische Wege zu erforschen, das Gefühl, um aus dem Herzen heraus zu agieren und die Spiritualität, um im Einklang mit dem Großen Ganzen zu wirken.

Dann fragte er mich, was ich zur Unterstützung tue. Ich war einmal auf einer Demonstration, antwortete ich… Dein Part ist es vor allem, die spirituelle Seite der Bewegung zu fördern, sagte er. „Zünde jeden Freitag eine Kerze an.“

Schreibe einen Kommentar