Auch Frauen dürfen Fehler machen!

Die Demontage der grünen Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock durch die Medien ging mir auf die Nerven, ich fühlte mich persönlich, als Frau, davon betroffen. Ja, auch Frauen dürfen Fehler machen!! Weder unser Aussehen noch jede unserer Äußerungen und Handlungen muss perfekt sein.

Natürlich, zu Fehlern sollte frau stehen, das können wir besser als viele Männer. Wichtig ist dabei nur, die ewigen Schuld- und Schamgefühle loszulassen, die Frauen umkreisen wie die Motten das Licht. Und Annalena Baerbock hat gezeigt, dass das möglich ist.

In einer schamanischen Reise wies ein Lehrer aus der geistigen Welt darauf hin, dass es schon viele junge Regentinnen im Laufe der Geschichte gegeben hat, die Gutes für ihr Volk und Land getan haben. Auf der energetischen Ebene, in der Reise, fragte er Annalena Baerbock, ob sie zum Wohle aller Wesen, der Menschen und der Natur, arbeiten wolle. Als sie bejahte, unterstützte er sie auf seine Weise und wünschte ihr Glück.

Auch bei uns im Landkreis gab es vor 200 Jahren eine junge Regentin, Fürstin Juliane, die frischen Wind in die damalige Grafschaft Schaumburg-Lippe gebracht hat. Sie ließ die Wälder aufforsten, gewährte jüdischen Menschen das Wohnrecht, was damals neu war, und sorgte für die gesundheitliche und geistige Verbesserung der Situation der Landesbewohner*innen. Weiter so in den Fußstapfen dieser Frauen!