Holunder-Blüten-Zeit

Überall duftet es nach süßen Holunderblüten

 

Egal ob wir uns am Kanal, im Wald , hier in der Ortschaft oder am Bachufer aufhalten überall kommt uns der süße Duft der Holunderblüte entgegen. Wieder einmal wird mir bewusst , dass uns der uralte, mystische Holunder mehrfach im Jahreskreis beschenkt.

Im Frühjahr bringt er schneeweiße Blüten hervor, im Herbst schwarze, aromatische Beeren. Sein Holz gibt uns Schutz und die Blätter ( durch Ausreiben ihrer Feuchtigkeit auf die Haut) halten nervende Insekten von uns fern.Rinde und Wurzel können in der Naturheilkunde ihre Verwendung finden.

Was für ein Geschenk

Eine traditionelle Speise ist er zur Sommersonnenwende, da gibt es Holunderpfannkuchen…

Wer ein gesundes, erfrischendes Sommergetränk sucht stellt einen Holunderblütensaft her.

In der Mythologie hat er auch seine Bedeutung. Seit altersher ist Holunder Frau Holle, der Erdgöttin geweiht. Jüngster Anhaltspunkt ihrer Existenz ist das Märchen von Frau Holle ( Gebrüder Grimm)

Er stellt ein Tor zur Unterwelt dar und nach altem Volksglauben konnte  Holunder negative Einflüsse von außen fernhalten, Negatives von Haus und Hof anziehen und in die Erde ableiten.

Ebenso ist er Schutzstrauch gegen böse Geister und Dämonen.

Ich mag ihn sehr , den sanft wirkenden Holunder grad mit seinen Blüten , die wie kleine Sterne aussehen. Auch seine zähe Art , sein Leben steckt zum großen Teil im knorrigen Wurzelstock, aus dem er immer wieder schafft auszutreiben .

Was habt ihr für Erfahrungen mit dem Holunder gemacht ? Falls ihr Interesse an Rezepten oder einem Zauberspruch habt meldet euch.

3 Gedanken zu „Holunder-Blüten-Zeit“

  1. Es ist immer wieder erstaunlich und inspirierend zugleich, was die Natur erschafft und möglich macht. 🙂
    Mir gefällt euer Blog sehr!
    Danke dafür!
    LG Alexa

    Antworten
  2. Toller Beitrag! Danke für die Information, insbesondere Schutz für Haus in Hof. Werde einen Holunderbusch in unseren Garten pflanzen
    Lg KERSTIN

    Antworten

Schreibe einen Kommentar