Die Energie der Obernkirchner Bäche und Quellen entdecken!

Wie in dem Lieblingsmärchen aus meiner Kindheit, dem Märchen von Brüderchen und Schwesterchen hat jede Quelle ihre ganz eigene Energie. Erinnert ihr euch daran ? Wer aus mir trinkt, wird ein Tiger, wer aus mir trinkt, wird ein Wolf, wer aus mir trinkt, wird ein Reh…

Der Hühnerbach, der am Sonnenbrinkbad in Obernkirchen vorbeifließt, versorgte früher die Einwohner der Stadt mit Wasser. Einmal im Monat ging ein Ausrufer den Bachlauf entlang und forderte die Leute auf, das Wäschewaschen einzustellen und die Hühner und anderes Getier von dem Gewässer fernzuhalten, da Bier gebraut wurde. Dieser Bach und die Quelle haben für mich eine eher profane, alltägliche Energie.

Ganz anders der Lietbach. Der Weg vom obersten Quellzufluss bis zum Austritt des Baches aus dem Wald gehört zu den abwechslungsreichsten und schönsten, die ich kenne. Wer unter hohen Buchen und dunklen Fichten den Lönsweg entlang wandert, entdeckt die Böttcherteiche, Fischteiche, sumpfiges Gelände. Für mich ist es ein „Sonntagsweg“ mit einer feinen, erhebenden Schwingung.

Aber seht und spürt selber, wie es euch dort geht!

P.S. Am Samstag, 30.3.19, 14.15 – 18.00 Uhr, findet eine von der Volkshochschule organisierte Wanderung zur Hühnerbach- und Liethbachquelle statt. Treffpunkt ist der Eingang des Sonnenbrinkbads in 31683 Obernkirchen, Am Sonnenbrink 2.

Anmeldung über die VHS Schaumburg, „Waldmeditation“, Kurs-Nr. 95 41 11, Telefon 05722 – 95730. Die Kosten betragen 15,50 Euro (wird abgebucht).

Kurzentschlossene können sich auch noch direkt vor Beginn bei der Kursleiterin anmelden.

2 Gedanken zu „Die Energie der Obernkirchner Bäche und Quellen entdecken!“

  1. Liee Cornelia, Danke für deine Information. Durch Dein Büchlein über die Quellen angeregt, wandere ich zu den Quellen—wann immer ich mir Zeit dafür nehmen kann…. und hatte neulich am Fürstenbrunnen eine so beglückende schöne Begegnung mit einem jungen Mann aus dem Iran?,einem wahrhaft Universalgelehrten, mit dem ich unser Gespäch nur beendet habe,weil ich noch im Hellen zu meinem Auto finden wollte.Ich hatte ein Gefühl in biblische Zeiten zurückversetzt zu sein, wo man sich am Brunnen traf, sich austauschte und von der lebendigen Quelle trank.
    Herrlich! Erdmute

    Antworten
  2. Liebe Ellis, das freut mich ungemein, dass meine kleine Broschüre so eine Wirkung hat!
    Übrigens ist sie jetzt in erweiterter Form neu herausgekommen – ergänzt um die Bäche im Schaumburger Land. WEiterhin viel Freude an den Quellen, Cornelia

    Antworten

Schreibe einen Kommentar